Barbara Schöneberger: Standpauke von Anke Engelke

·Lesedauer: 1 Min.
Barbara Schöneberger credit:Bang Showbiz
Barbara Schöneberger credit:Bang Showbiz

Barbara Schöneberger bekam eine Standpauke von Anke Engelke.

Die 47-jährige Moderatorin nahm es in Sachen Nachhaltigkeit und Fairtrade offenbar nicht genau genug. Zumindest ihre Kollegin war enttäuscht vom Verhalten Schönebergers, wie diese jetzt im Interview mit der ‚Bild am Sonntag‘ preisgab. „Ich habe letztens in einer Sendung ein Snickers gegessen“, erzählt sie, „Da hat sie mich schief von der Seite angeguckt. ‚Isst du Snickers? Weißt du, wie viele Kinder dafür sterben müssen? Durch den Kakaoanbau gehen ganze Völker zugrunde.’ Da war ich so geschockt, dass ich schnell noch ein Bounty hinterhergeschoben und gehofft habe, dass sie es nicht sieht.“

Laut der Entertainerin verstehe die 55-jährige Komikerin keinen Spaß, wenn es um ethisch vertretbaren Konsum geht. Über Engelke sagt Schöneberger im Gespräch mit der Zeitung: „Anke Engelke ist da megastrikt. Bei der kommt nichts in den Kühlschrank, was nicht vorher 1000-fach gecheckt wurde. Die trinkt auch keinen Kaffee mehr und fährt nur Bahn.“ Und obwohl sie selbst kein Plastikgeschirr oder Pappbecher benutze, sei das Thema nicht immer einfach. Auch Schöneberger bekomme deshalb „manchmal schon einen kleinen Flitz."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.