Barca-Interesse? Gremio-Präsident Bolzan fordert 50 Millionen Euro für Arthur

Arthur ist derzeit ein begehrter Spieler, vor allem die spanischen Spitzenklubs sollen Interesse haben. Nun bekommt er jedoch ein teures Preisschild.

Der Präsident von Gremio Porto Alegre, Romildo Bolzan, hat sich zu den Wechselgerüchten um Arthur geäußert. Der Marca sagte er: "Wir sprechen hier über einen 21-Jährigen, der in die brasilianische Nationalelf berufen wurde und von dem wir glauben, dass er auch mit zur WM fährt. Die einzige Möglichkeit, ihn zu bekommen, ist seine Ausstiegsklausel über 50 Millionen Euro zu bezahlen."

Vor allem dem FC Barcelona wurde starkes Interesse am Mittelfeldspieler nachgesagt. Es kursierte auch schon ein Foto des Spielers mit Barca-Trikot, das jedoch nichts zu bedeuten habe. Bolzan ärgerte sich über die - zwar genehmigte, jedoch so nicht besprochene - Aktion: "Das störte uns sehr, es war eine sehr komische Situation." Arthur selbst zeigt sich vom Interesse solch großer Klubs bei GauchaZH beeindruckt: "Es ist schön, dass mehrere große europäische Klubs, nicht nur Barcelona, an mir interessiert sind."

Das "nicht nur" bezieht sich offenbar auf den großen Konkurrenten der Katalanen, Real Madrid. Auch die Königlichen sollen an einer Verpflichtung des 21-Jährigen interessiert sein. Doch auch diesem Gerücht erteilt der Gremio-Präsident eine klare Absage: "Wir haben gesehen, dass darüber berichtet wurde, doch wir haben noch nichts von ihnen gehört.“

Am Samstag kommt es im Finale der Klub-WM zum Aufeinandertreffen der Brasilianer und des amtierenden europäischen Champions-League-Siegers. Arthur wird dabei jedoch verletzt fehlen.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen