Barmer-Chef Straub fordert Umdenken in der Krankenhauspolitik

Der Vorstandsvorsitzende der Barmer Ersatzkasse, Christoph Straub, fordert ein Umdenken in der Krankenhauspolitik. "Zu viele Kliniken konkurrieren um knappe Ressourcen", schrieb Straub in einem Gastbeitrag für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" vom Montag. Schuld sei die "irrationale Liebe der Bürger, der Politik und der Medien zu ihrem wohnortnahen Krankenhaus". Bislang seien daran alle Versuche gescheitert, Krankenhäuser ausschließlich nach den Kriterien "hohe Versorgungsqualität und medizinische Sinnhaftigkeit" zu betreiben.