Bau-Verzögerung: So lange bleibt die Köhlbrandbrücke Hamburg noch erhalten

·Lesedauer: 1 Min.

Die marode Köhlbrandbrücke im Hamburger Hafen muss voraussichtlich vier Jahre länger durchhalten als geplant. Eigentlich sollte sie höchstens bis 2030 stehen bleiben. Doch der Zeitplan für den Bau einer neuen Köhlbrandquerung verschiebt sich. Der Zeitplan sei nicht mehr zu halten, teilte Wirtschaftssenator Michael Westhagemann (parteilos) dem Radiosender NDR 90,3 mit. Erste Pläne für den Bau einer neuen Köhlbrandquerung werde es frühestens im kommenden Jahr geben. Köhlbrandbrücke: Bekommt Hamburg bald neuen Tunnel? Ob es sich um eine neue Brücke oder einen Tunnel handeln wird, sei bislang noch offen. Der Hamburger Senat bevorzuge einen Tunnel. Dieses Vorhaben könnte jedoch mit mehr als drei Milliarden Euro deutlich teurer werden als eine Brücke. Die Köhlbrandbrücke wird allerdings ab Februar 2021 von einer Landes- zur Bundesstraße. Dies teilte der Hamburger...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo