Ihr Bauchnabel-Blitzer wurde zum Skandal: 60er-Jahre-Star Yvette Mimieux verstorben

·Lesedauer: 2 Min.
Das ehemalige Model Yvette Mimieux startete in den 60-ern in Hollywood durch. Nun verstarb sie im Alter von 80 Jahren. (Bild: Disney General Entertainment Content via Getty Images)
Das ehemalige Model Yvette Mimieux startete in den 60-ern in Hollywood durch. Nun verstarb sie im Alter von 80 Jahren. (Bild: Disney General Entertainment Content via Getty Images)

In den 60er-Jahren spielte die Blondine in vielen MGM-Produktionen, insgesamt wurde sie dreimal für den Golden Globe nominiert: Nun ist Yvette Mimieux, unter anderem bekannt aus "Die Zeitmaschine", im Alter von 80 Jahren verstorben.

Auch im Hollywood der 60er-Jahre wusste man schon, wie gut sich Schönheit verkauft: Als Yvette Mimieux 1959 einen Vertrag mit den Studio-Riesen MGM unterzeichnete, war die Blondine bereits gefragtes Fotomodell. Im folgenden Jahrzehnt war die Schauspielerin in zahlreichen MGM-Produktionen zu sehen, unter anderem in "Die Zeitmaschine" (1960), dem Klassiker "Licht auf der Piazza" (1962) sowie dem Disney-SciFi-Film "Das schwarze Loch" (1979). Am Dienstag ist die einst dreimal für den Golden Globe nominierte Mimieux im Alter von 80 Jahren verstorben, wie das Branchenblatt "Variety" vermeldete.

Mimieux gilt als vermeintlich erste Frau, deren Bauchnabel im US-Fernsehen zu sehen war. Im Jahr 1964 entblößte sie ihre Bauchregion im Film "Dazu gehören zwei" (1960) im TV - damals noch ein kleiner Tabubruch. Im genannten Hochglanz-Teenie-Film fahren vier junge Frauen in den Frühjahrsferien nach Fort Lauderdale, um dort Spaß zu haben und den "richtigen" Jungen zu finden.

1962 erhielt ihre Karriere allerdings den ersten Dämpfer: "Die vier apokalyptischen Reitere" wurde sowohl von der Kritik zerrissen als auch vom Publikum abgestraft. Im selben Jahr übernahm die Blondine jedoch in "Licht auf der Piazza" ihre vielleicht interessanteste Rolle: die der geistig behinderten und naiven Clara, der ein junger Italiener nachstellt. Später wurde das Stück als Musical verfilmt, 2005 landete es gar am Broadway. In George Roy Hills "Puppen unterm Dach" (1963) spielte Mimieux überzeugend eine manipulierte Kinderbraut. Die "New York Daily News" fasste zusammen: "Sie hat ihre zwei besten Filmrollen als schöne junge Frauen, die emotional eingesperrt sind."

Umtriebig im TV

Neben weiteren Kinofilmen war Yvette Mimieux auch in mehreren TV-Produktionen zu sehen, etwa in "The Most Deadly Game" (1971) sowie der Primetime-Soap "Berrenger's", die von einer Familie handelt, die ein New Yorker Kaufhaus betreibt. Beim CBS-Fernsehfilm "Obsessive Love" (1984) übernahm sie nicht nur die Hauptrolle, sondern war auch für die Story verantwortlich sowie als Co-Produzentin tätig. Nachdem sie ein paar Mal in "The Love Boat" auftrat, war sie zuletzt 1992 im NBC-Fernsehfilm "Lady Boss" im TV zu sehen.

Die Tochter eines Franzosen und einer Mexikanerin wurde 1942 in Los Angeles geboren und war von 1972 bis 1985 mit dem Filmregisseur Stanley Donen verheiratet. Ein Jahr darauf heiratete sie den Immobilienagenten Howard F. Ruby.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.