"Bauer sucht Frau International": Das sind die ersten drei Bauern

Eine neue Staffel "Bauer sucht Frau International" steht in den Startlöchern: Am 3. Oktober, 19:05 Uhr, geht das internationale Spin-off der erfolgreichen Kuppelshow bei RTL in die sechste Runde. Wie immer stellt Inka Bause (54) die neuen Singles vor. Drei gibt der Sender bereits vorab in einer Pressemitteilung am Mittwoch bekannt.

Die ersten Bauern

Andreas (63) hat einen Kakaoanbau in Alta Verapaz, Guatemala und kommt ursprünglich aus Nordrhein-Westfalen. Seine Traumpartnerin sollte "aktiv, intelligent und lebensfroh sein und vor allem ein großes Herz haben", zitiert der Sender den 63-Jährigen.

Fritz (54) führt gemeinsam mit seinem Bruder Christof einen Hof mit Ackerbau und Milchviehbetrieb im französischen Ain/Rhône-Alps. Seit Herbst 2022 ist Fritz Single und wünscht sich "eine Partnerin, mit der er den Alltag, die Sorgen und die Sonnenseiten des Lebens teilen kann. Seine Herzensdame sollte liebevoll sein und wissen, was es bedeutet, auf einem Bauernhof zu leben."

Auch eine Frau wagt sich wieder bei "Bauer sucht Frau International" auf die Suche nach der großen Liebe. Marisol (65) ist die Tochter einer Chilenin und eines Deutschen. Nach einer schweren Krebserkrankung kaufte sie mit 63 Jahren ihr Grundstück in Huila, Kolumbien und baut heute auf 5,5 Hektar Bio-Kaffee an. Sie wünscht sich einen "intelligenten, strukturierten und gefestigten Partner, der gerne auch mal impulsiv sein kann. Er sollte Spanisch sprechen oder aber gewillt sein, die Sprache zu lernen".

Geht die Erfolgsgeschichte weiter?

Ob die drei die Erfolgsgeschichte der Kuppelshow fortführen können? 15 Paare haben sich auf den Hofwochen weltweit gefunden. Es gab schon zwei Heiratsanträge, eine Hochzeit und ein Baby. Insgesamt haben sich 32 Bauern und Bäuerinnen in den bisherigen fünf Staffeln von "Bauer sucht Frau International" in 17 Ländern auf 6 Kontinenten auf Partnersuche begeben.