"Bauer sucht Frau": Vegetarierin lässt Ferkelzüchter abblitzen

·Lesedauer: 2 Min.
Hubert wird die Entscheidung zwischen Melanie (l.) und Andrea abgenommen. (Bild: RTL / Stefan Gregorowius)
Hubert wird die Entscheidung zwischen Melanie (l.) und Andrea abgenommen. (Bild: RTL / Stefan Gregorowius)

Im vergangenen Jahr musste wegen der Corona-Pandemie das traditionelle "Bauer sucht Frau"-Scheunenfest ausfallen, dafür fährt RTL zum Start der 17. Staffel umso größer auf. 35 Frauen lässt Moderatorin Inka Bause (52) zum ersten Beschnuppern ankarren, so viele wie noch nie bei "Bauer sucht Frau". Aus ihnen müssen sich elf Landwirte und eine Landwirtin die geeigneten Kandidatinnen für die Hofwoche heraussuchen.

Bei so vielen Frauen wird das Scheunenfest dann auch gleich auf zwei Folgen aufgeteilt. Ein weiteres Novum: Diese Staffel strahlt RTL zweimal die Woche aus, montags und dienstags.

Ein Hauch von "Bachelor"

An einem weiteren Rekord schrammt die Staffel knapp vorbei. Bauer Björn (32) hat sich aus den Zuschriften - die meisten der Staffel - gleich fünf potenzielle Bäuerinnen ausgesucht. Nur Patrick (25) hatte in der letzten Staffel eine Frau mehr als der Agraringenieur, der zu den Dates seinen Wolfshund als Anstandswauwau mitbringt. Der Hesse sucht eine "coole Socke", mit der er sich binden will.

Da auch der bayerische Biobauer Mathias (33) vier Frauen eingeladen hat, weht ein Hauch von "Bachelor" über dem Scheunenfest. Bei den Gruppen- und Einzeldates geht es ohne Vorschweife ans Eingemachte. "Würdest du auf dem Hof mitarbeiten", "kannst du kochen"...

Bei diesem Überangebot von Frauen fällt es auch für den Zuschauer schwer, den Überblick zu behalten, wer jetzt mit wem auf den Hof will. Aber zum Glück werden die Entscheidungen ja auf zwei Folgen verteilt. Zum Auftakt treffen zwei Bauern plus Landwirtin Lara ihre finale Auswahl.

Erste drei Entscheidungen fallen

Lara (26) sticht als einzige Bäuerin der Staffel hervor. Die Pferdewirtin will aus drei Kandidatinnen eine auswählen, die "Frau und Freundin" gleichzeitig ist. Auch ein Kinderwunsch steht im Raum. Kinderpflegerin Franziska (24), Raumausstatterin Melanie (34) und Intensivpflegerin Jennifer (32) bewerben sich um ihre Gunst. Doch es darf nur zwei geben. Franziska und Melanie dürfen mit auf den Hof in Schleswig-Holstein, Jennifer nicht.

Entschieden in der ersten Folge hat sich auch Matze (33). Der Bauer aus Sachsen-Anhalt hatte die Wahl zwischen Altenpflegerin Eyleen (32) und Bäckereifachverkäuferin Denise (29). Eyleen sprach von Schmetterlingen auf den ersten Blick, und auch Matze scheint Gefallen gefunden zu haben. Der schmetterlingfreisetzende Schweinebauer nimmt nur Eyleen mit auf den Hof. Bei ihm "kribbelt" es auch schon.

Hubert (39) wird die Entscheidung zwischen Versicherungskauffrau Melanie (38) und Sachbearbeiterin Andrea (39) abgenommen. Vegetarierin Melanie hat Probleme mit dem exzessiven Fleischkonsum des Imkers und Schweinezüchters. Da auch der berühmte Funke nicht übergesprungen ist, bricht Melanie ab. Der fleischliebende Ferkelzüchter nimmt Andrea mit nach Bayern.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.