Bayern abgeschlagen: BVB wieder Marken-Meister

Sportinformationsdienst

Borussia Dortmund ist zum achten Mal in Folge deutscher Markenmeister.

Zu diesem Ergebnis kam die TU Braunschweig in ihrer Fußballstudie des Lehrstuhls für Dienstleistungsmanagement unter deutschlandweit 4169 Menschen im Alter zwischen 18 und 69 Jahren.

Der BVB erzielte einen Markenindex von 61,24.


Die Verfolger im Vereinsmarkenranking: Borussia Mönchengladbach (52,06) landet mit deutlichem Abstand hinter dem BVB auf Platz zwei, gefolgt vom Zweitligisten FC St. Pauli (51,24), Eintracht Frankfurt (50,21) und dem SC Freiburg (49,39). Rekordmeister Bayern München belegt lediglich den elften Rang (46,01).

Wehen Wiesbaden belegt den letzten Platz

Schlusslicht unter den 36 Vereinen der 1. und 2. Bundesliga in der laufenden Saison ist Zweitliga-Aufsteiger SV Wehen Wiesbaden (22,00).


Der Markenindex setzt sich zusammen aus den Markenkomponenten der Vereinsbekanntheit sowie der Vereinseinstellung, die über die Abfragen des Vereins als "sehr sympathisch", "sehr gut" und "sehr attraktiv" als Globalurteil positiver und negativer Markenassoziationen zum Verein abgebildet wurde. 

Jetzt das aktuelle Trikot von Borussia Dortmund bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE 

Berechnungsbeispiel der Markenstärke des Siegers Borussia Dortmund: Vereinsbekanntheit von 100 Prozent x Vereinseinstellung von 61,24 Punkten entspricht einer Vereinsmarkenstärke von 61,24 Punkten.