Bayern-Angebot für Jovic "in den nächsten Stunden"?

SPORT1
Luka Jovic zählt derzeit zu den begehrtesten Stürmern in Europa. Der FC Bayern wagt nun offenbar einen Vorstoß im Rennen um den 21-Jährigen.Wie Barca-Reporter Miguel Rico von der Mundo Deportivo berichtet, will der deutsche Rekordmeister sehr bald ein Angebot für Jovic abgeben. Ihm zufolge soll es sich nur noch um "Stunden" handeln. Die Zeitung beruft sich auf "verlässliche Informationen".Die Münchner planen Jovic demnach als Nachfolger für Robert Lewandowski ein, der im Sommer 31 Jahre alt wird. Auch Barcelona will Angebot abgebenGrößter Konkurrent des FC Bayern im Rennen um den Angreifer ist wohl der FC Barcelona, der laut Guardian bereits Spielervermittler Patrick Falk eingeschaltet haben soll. Der spanische Tabellenführer bereitet demnach ein Angebot über 50 Millionen Euro vor.Daneben sollen auch Paris Saint-Germain und mehrere englische Vereine ein Auge auf Jovic geworfen haben. Im Testspiel gegen die deutsche Nationalmannschaft schoss er sein erstes Länderspieltor für Serbien.Eintracht Frankfurt besitzt ein Vorkaufsrecht und wird Jovic im Sommer voraussichtlich fest von Benfica verpflichten. Doch das allein klärt seine Zukunft noch lange nicht.

Luka Jovic zählt derzeit zu den begehrtesten Stürmern in Europa. Der FC Bayern wagt nun offenbar einen Vorstoß im Rennen um den 21-Jährigen.

Wie Barca-Reporter Miguel Rico von der Mundo Deportivo berichtet, will der deutsche Rekordmeister sehr bald ein Angebot für Jovic abgeben. Ihm zufolge soll es sich nur noch um "Stunden" handeln. Die Zeitung beruft sich auf "verlässliche Informationen".

Die Münchner planen Jovic demnach als Nachfolger für Robert Lewandowski ein, der im Sommer 31 Jahre alt wird.


Auch Barcelona will Angebot abgeben

Größter Konkurrent des FC Bayern im Rennen um den Angreifer ist wohl der FC Barcelona, der laut Guardian bereits Spielervermittler Patrick Falk eingeschaltet haben soll. Der spanische Tabellenführer bereitet demnach ein Angebot über 50 Millionen Euro vor.

Daneben sollen auch Paris Saint-Germain und mehrere englische Vereine ein Auge auf Jovic geworfen haben. Im Testspiel gegen die deutsche Nationalmannschaft schoss er sein erstes Länderspieltor für Serbien.

Eintracht Frankfurt besitzt ein Vorkaufsrecht und wird Jovic im Sommer voraussichtlich fest von Benfica verpflichten. Doch das allein klärt seine Zukunft noch lange nicht.