Bayern-Präsident - Hoeneß poltert: "Handy und iPhone sind ein totaler Scheiß"

AZ

Bayern-Präsident Uli Hoeneß hat eine klare Meinung zu den modernen Kommunikationsmittel und kritisiert die fehlende Privatsphäre der heutigen Spielergeneration.

München/ Friedrichshafen - Bayern-Präsident Uli Hoeneß gilt nicht als Verfechter der modernen Kommunikationsmittel.

Auf einer Podiumsdiskussion in Friedrichshafen hat der 65-Jährige mit seiner Meinung über Smartphones nicht hinter dem Berg gehalten: "Dieses Handy und dieses iPhone ist ein totaler Scheiß für die Spieler." Hoeneß will sein Leben selbstbestimmt führen und sich nicht von irgendwelchen E-Mails oder Push-Nachrichten treiben lassen. "Ich habe ein Handy, aber ich habe noch nie eine E-Mail verschickt. Und immer wenn ich 100 Nachrichten habe, drücke ich auf tilt - weil ich sie fast nie abhöre", erklärte der Bayern-Präsident.

Auch eine E-Mail-Adresse besitzt Hoeneß nicht und verriet den Grund: "Wenn ich eine E-Mail-Adresse hätte, würde ich am Tag etwa 500 E-Mails bekommen.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen