Bayern-Stürmer vorne - Torjägerkrone: Hängt Lewy seinen Rivalen Auba erneut ab?

AZ

In der vergangenen Saison behauptete sich Bayern-Angreifer Robert Lewandowski (30 Treffer) deutlich gegen den Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang (25). Wer steht diesmal am Ende in der Torjägerliste vorn?

München - Für den FC Bayern geht es in dieser Bundesliga-Saison nach dem vorzeitigen Gewinn der fünften deutschen Meisterschaft in Serie um nichts mehr. Wenn die Wettbewerbe Champions League und der DFB-Pokal in ihre entscheidende Phase treten, legen die Bayern-Stars die Füße hoch.

Spannung verspricht aus Münchner Sicht der Zweikampf Robert Lewandowski gegen Pierre-Emerick Aubameyang respektive das Rennen um die Torjägerkrone. In der vergangenen Spielzeit hängte "Lewy" seinen einstigen BVB-Teamkollegen "Auba" deutlich ab. Der Bayern-Stürmer hatte am Ende 30 Treffer auf dem Konto, der Angreifer von Borussia Dortmund brachte es auf 25 Treffer.

Aktuell liegt der Pole nach seinem Doppelpack beim 6:0 gegen den VfL Wolfsburg mit nun 28 Toren knapp vor dem Gabuner (27). Lewandowski erzielte die 28 Tore in 30 Partien oder 2.507 Einsatzminuten - der 28-Jährige traf also im Schnitt alle 90 Minuten. Sein ein Jahr jüngerer Rivale traf 27 Mal in 29 Spielen und 2.513 Minuten (alle 94 Minuten ein Torerfolg).

Auf den Spuren von Dieter Müller

In Sachen Bundesliga-Torjägerkrone ist die jüngste Rekordmarke von 34 Treffern noch immer unerreicht: Dieter Müller vom 1.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen