Bayern-Star trifft doppelt - Lewandowski gegen Dortmund: Der Unzerstörbare

Maximilian Koch

Robert Lewandowski stürzt im Spiel gegen den BVB auf die Schulter, ist aber "bereit" für Real. "Wir müssen alles zeigen."

München - Es gab am Samstagabend gleich mehrere Momente des Schreckens, auch für Robert Lewandowskis Ehefrau Anna. Kurz vor der Halbzeit, als sich die Torjäger-Gattin von ihrem Platz aus schon auf den Weg Richtung Catering-Bereich gemacht hatte, krachte es das erste Mal. Lewy wurde von BVB-Verteidiger Marc Bartra mit dem Fuß am Kopf getroffen, die Zuschauer stöhnten, Anna drehte sich wegen des Lärms in der Arena nochmal um. Als sie ahnte, wer da am Boden lag, nahm sie ihre Sonnenbrille ab und schlug die Hände vors Gesicht.

Doch zum Glück für sie und den FC Bayern war ihr Mann mal wieder nicht kleinzukriegen. Ganz egal, wie hart der BVB Lewandowski auch attackierte.

So wie etwa in der 68. Minute, als der Bayern-Stürmer im Strafraum von Torhüter Roman Bürki umgegrätscht wurde. Lewy verwandelte den Strafstoß sicher, ließ sich wenige Minuten später auswechseln.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen