Bayern-Trainer Hansi Flick: Miroslav Klose als Co-Trainer "wäre eine Bereicherung"

Bayern Münchens Cheftriner Hansi Flick hat betont, dass er eine etwaige Anstellung von Miroslav Klose als Co-Trainer des deutschen Rekordmeisters begrüßen würde.

"Er wäre sicher eine Bereicherung für das Trainerteam. Das liegt aber nicht nur an mir, sondern in erster Linie an ihm", sagte Flick auf einer Pressekonferenz, die angesichts der Corona-Maßnahmen in Form einer Videokonferenz stattfand.

"Ich kenne Miro schon lange, ich habe ihn als sehr loyalen, sympathischen, sozial sehr kompetenten Menschen kennengelernt", so Flick weiter. Klose war zuletzt als Co-Trainer-Kandidat beim FC Bayern gehandelt worden.

Hansi Flick über Vetorecht beim FC Bayern: "Das ist ganz normal"

Darüber hinaus sprach Flick über seine eigene Vertragsverlängerung sowie die von Bayern-Angreifer Thomas Müller: "Gerade in der jetzigen Situation weiß man sehr zu schätzen, dass man Arbeitnehmer beim FC Bayern ist. Es ist wichtig, dass man eine gewisse Sicherheit hat. Ich bin froh, dass Thomas verlängert hat. Ich bin natürlich auch froh über meine Verlängerung, sodass wir mit dem gesamten Trainerteam die nächsten Jahre angehen können."

Trotz der aktuell alles überschattenden Corona-Krise arbeite Flick zusammen mit seinem Trainerteam, Hasan Salihamidzic und Oliver Kahn an der Kaderplanung. Zu seinem Vetorecht bei Transfers, durch das Flick zuletzt eine besondere Stärke innerhalb der Bayern-Führung zugesprochen wurde, sagte der Cheftrainer nur: "Ein Vetorecht ist ganz normal, das war auch bei den Trainern, die vor mir hier waren, so."