BBL: FC Bayern meldet sich zurück

Eine Woche nach der herben Niederlage in Ludwigsburg haben sich die Basketballer des FC Bayern in der Bundesliga zurückgemeldet. Bei Brose Bamberg gewann der Vizemeister aus München am Sonntagabend 94:87 (51:43) und festigte durch den zwölften Sieg im 16. Saisonspiel den dritten Tabellenplatz.

Am Samstag war den Telekom Baskets Bonn der 14. Erfolg gelungen, der Tabellenzweite hinter Meister Alba Berlin (13:1) hatte beim 108:79 (61:41) gegen den Vierten EWE Baskets Oldenburg keine Mühe.

Im Tabellenkeller konnten die Löwen Braunschweig durch ein 92:83 (48:41) bei den Veolia Towers Hamburg die Rote Laterne an medi Bayreuth abgeben. Die Hakro Merlins Crailsheim bezwangen die MHP Riesen Ludwigsburg, welche die Bayern in der Vorwoche klar bezwungen hatten (96:68), überraschend mit 106:87 (48:39).

Die Münchner führten in Oberfranken von Beginn an und setzten sich Ende des dritten Viertels etwas deutlicher ab. Besonders der frühere Bamberger Augustine Rubit, mit 23 Punkte Topscorer der Bayern, war von den Gastgebern nur schwer zu stoppen. Bamberg sorgte in der Schlussphase noch einmal für Spannung, verpasste aber die Überraschung.

T.J. Shorts war am Samstag mit starken 30 Punkten bester Werfer der Bonner.