Bebauungsplan: Auf dem früheren Groten-Gelände in Bickendorf entstehen Wohnungen

171 Wohnungen sollen auf dem Gelände der früheren Metallwarenfabrik entstehen.

Das gut 16.000 Quadratmeter große frühere Gelände der Metallwarenfabrik Groten am Häuschensweg wird zum Wohnquartier. Die GAG-Immobilien AG plant den Bau von 171 Wohnungen.

Wohnanlage soll Rosenhof-Siedlung ergänzen

Die neue Wohnanlage soll die vorhandene historische Rosenhof-Siedlung, die ebenfalls der GAG gehört, ergänzen. Um den steigenden Bedarf an Kindergartenplätzen, mit dem gerechnet wird, zu sichern, ist im Baugebiet eine viergruppige Kindertagesstätte geplant. Sie soll in der Nähe des sogenannten Herzhäuschens gebaut werden.

Das eingeschossige ehemalige Arbeiter-Wohnhaus an der Ecke Ahornweg/Häuschensweg, in dem einst eine jüdische Familie wohnte, bevor sie deportiert und ermordet wurde, soll abgebrochen und in gleicher Form wiederaufgebaut werden. Vor dem Herzhäuschen ist eine öffentliche Platzfläche geplant

Im Bebauungsplanverfahren konnten sich Kölner äußern

Seit zwei Jahren läuft das Bebauungsplanverfahren. Im vergangenen Sommer hatten Bürger die Gelegenheit, sich zu den Planungen zu äußern.

Auch Behörden und Träger öffentlicher Belange wie beispielsweise Energieversorger wurden beteiligt. Jetzt liegt der Entwurf zur Bebauung im Stadthaus Deutz bis zum 18. April erneut aus. (Rös)...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen