Behörden hatten vor Paris-Anschlag keine Hinweise auf Radikalisierung des Täters

Die französischen Behörden hatten vor dem Anschlag auf den Pariser Champs-Elysées keine Hinweise auf eine Radikalisierung des polizeibekannten Täters. Der 39-jährige Karim Cheurfi sei nicht in einer Datenbank mit radikalisierten Islamisten geführt worden, sagte der Pariser Anti-Terror-Staatsanwalt François Molins am Freitagabend in Paris. In den knapp 14 Jahren, die der Franzose wegen verschiedener Straftaten in Haft saß, habe er keine "Anzeichen einer Radikalisierung" gezeigt.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen