Bekanntgabe des diesjährigen Gewinners des Friedensnobelpreises

·Lesedauer: 1 Min.
Nobelpreis-Medaille (AFP/Peter Kneffel)

Das Nobelkomitee in Oslo gibt am Freitag (11.00 Uhr) bekannt, wer den diesjährigen Friedensnobelpreis erhält. Für die vermutlich prestigeträchtigste Auszeichnung der Welt gibt es in diesem Jahr keinen klaren Favoriten. Bekannt ist lediglich die Zahl der Kandidaten: 329. Beobachtern zufolge könnten darunter etwa Organisationen wie Reporter ohne Grenzen und die Weltgesundheitsorganisation WHO sein, oder auch die belarussische Oppositionspolitikerin Swetlana Tichanowskaja.

Klimaschützer wie die schwedische Aktivistin Greta Thunberg oder die UN-Klimabeauftragte Patricia Espinosa gelten ebenfalls als mögliche Kandidaten. Auch der Name von Bundeskanzlerin Angela Merkel wird genannt. Diese Woche wurden bereits die Nobelpreise für Medizin, Physik, Chemie und Literatur vergeben. Am Montag folgt die Auszeichnung für Wirtschaftswissenschaften. Im vergangenen Jahr war mit dem Friedensnobelpreis das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen ausgezeichnet worden.

pe/jep

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.