Belgischer Zoll veröffentlicht Zahlen zu beschlagnahmtem Kokain

Der belgische Zoll veröffentlicht am Dienstag Zahlen über die im vergangenen Jahr beschlagnahmte Menge an Kokain im Hafen von Antwerpen.

Es wird damit gerechnet, dass die Behörden eine neue Rekordmenge bekannt geben. Nachdem die belgischen Behörden im Jahr 2021 im Hafen von Antwerpen 89,5 Tonnen Kokain beschlagnahmt hatten, waren es Mitte Oktober 2022 nach Angaben eines Sprechers des belgischen Finanzministeriums bereits rund 72 Tonnen.

Auch für den niederländischen Hafen von Rotterdam wird am Dienstag die beschlagnahmte Menge an Kokain bekanntgegeben. Antwerpen hat nach Rotterdam den zweitgrößten europäischen Container-Hafen. Belgien und die Niederlande gelten als die wichtigsten Einfallstore für Kokain nach Europa.

mbn/mid

VIDEO: Minus 39 Grad: Russland meldet Kälterekorde