Bericht über sexuellen Missbrauch in katholischer Kirche Frankreichs wird vorgestellt

·Lesedauer: 1 Min.
Früheres Priesterseminar in Chavagnes-en-Paillers (AFP/Sebastien SALOM-GOMIS)

In Frankreich wird am Dienstag der Bericht einer unabhängigen Untersuchungskommission zum sexuellen Missbrauch in der katholischen Kirche vorgestellt. Seit den 50er Jahren sollen sich der Untersuchung zufolge in Frankreich rund 3000 Priester und Ordensleute an Kindern vergangenen haben. Die Kommission hatte in den vergangenen zweieinhalb Jahren Opfer und Angehörige befragt. Sie macht auch Vorschläge zur Entschädigung von Opfern.

Zahlreiche Fälle sind bereits verjährt und können nicht mehr vor Gericht gebracht werden. Der 2500 Seiten starke Bericht zeigt das Ausmaß der Fälle in der katholischen Kirche und zieht Vergleiche zu sexuellen Übergriffen in anderen Institutionen wie Sportvereinen. Die Veröffentlichung des Berichts werde ein "schwerer Moment", hieß es in einer Mitteilung der Bischöfe an die Kirchengemeinden.

kol/bfi

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.