Bericht: Finanzminister Scholz reist Ende Juni in die USA

·Lesedauer: 1 Min.
Olaf Scholz

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) reist einem Medienbericht zufolge Ende Juni unter anderem zu Gesprächen mit US-Vizepräsidentin Kamala Harris in die USA. Bei der Reise vom 30. Juni bis zum 2. Juli sind zudem Treffen mit US-Finanzministerin Janet Yellen und Notenbank-Chef Jerome Powell vorgesehen, wie die Zeitungen der Funke Mediengruppe am Samstag unter Berufung auf Regierungskreise berichteten. Das Finanzministerium wollte sich zu dem Bericht zunächst nicht äußern.

Die Gespräche von SPD-Kanzlerkandidat Scholz finden im Vorfeld des G20-Finanzministertreffens im Juli in Venedig statt. Mit auf der Agenda in Washington stehen laut den Funke-Zeitungen Themen wie eine globale Mindestbesteuerung und der Klimaschutz.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) reist in der kommenden Woche als erster Bundesminister seit dem Amtsantritt von US-Präsident Joe Biden in die USA. Geplant ist unter anderem ein Gespräch mit dem US-Sonderbeauftragten für Klima, John Kerry. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird am 15. Juli von US-Präsident Joe Biden im Weißen Haus empfangen.

cax/noe

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.