Bericht: Papst Franziskus gegen Coronavirus geimpft

·Lesedauer: 1 Min.

Papst Franziskus hat sich laut Medienberichten wie angekündigt gegen das neuartige Coronavirus impfen lassen.

Papst Franziskus
Papst Franziskus

Das Vakzin wurde dem 84-Jährigen am Mittwoch gespritzt, wie das vom Jesuitenorden verantwortete US-Portal "America" und die argentinische Zeitung "La Nación" berichteten. Der Vatikan bestätigte die Berichte zunächst nicht. Ein Sprecher des Heiligen Stuhls erklärte lediglich, dass die Impfkampagne des Vatikan begonnen habe.

Impfung, Abtreibung, Corona: Der Papst spricht über Krise

Franziskus, der dem Jesuitenorden angehört, hatte bereits angekündigt, er werde sich diese Woche impfen lassen. Zudem hatte das Oberhaupt der katholischen Kirche mit eindringlichen Worten zur Teilnahme an den weltweiten Impfkampagnen aufgerufen. "Man muss sich impfen lassen", sagte Franziskus am Sonntag dem italienischen Fernsehsender Canale 5. Alles andere wäre eine "suizidale Verweigerung", die er sich nicht erklären könne.

muk/bfi

VIDEO: Papst ruft zu weltweiter Solidarität in Coronakrise auf