Bericht: Seit 2016 Rechtsextremismus-Ermittlungen gegen 208 Bundeswehroffiziere

Der Militärgeheimdienst hat einem Bericht zufolge in den vergangenen vier Jahren gegen 208 Offiziere der Bundeswehr wegen des Verdachts auf Rechtsextremismus ermittelt. 34 dieser mutmaßlich rechtsextremen Offiziere mussten sich vor dem Wehrdisziplinargericht verantworten, wie das Redaktionsnetzwerk Deutschland (Samstagsausgaben) aus einer Antwort des Verteidigungsministeriums auf eine FDP-Anfrage berichtete. Die Zahlen umfassen den Zeitraum zwischen dem 1. Januar 2016 und dem 29. November 2019.