Bericht: Zahl der Wohnungseinbrüche geht zurück

Zahl der Wohnungseinbrüche geht zurück

Die Zahl der Wohnungseinbrüche in Deutschland ist laut einem Bericht der "Bild am Sonntag" im vergangenen Jahr deutlich gesunken.

In den ersten drei Quartalen 2019 habe es 66.596 Wohnungseinbrüche beziehungsweise Einbruchsversuche gegeben, berichtete das Blatt unter Berufung auf Zahlen aus dem Bundesinnenministerium. Dies sei ein Rückgang um 11,8 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Geblitzt: Autofahrer versenkt Radarfalle in See

"Die Anzahl der Wohnungseinbrüche war 2019 so niedrig wie noch nie in den letzten zehn Jahren", zitierte die "Bams" Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU). Gleichwohl sei er sich mit den Innenministern der Länder darin einig, weiterhin alles zu tun, um solche Straftaten zu bekämpfen.

In den ersten drei Quartalen 2018 waren dem Bericht zufolge 75.473 Einbrüche und Einbruchsversuche registriert worden.