Berlin Mitte: Neue Details zum Diebstahl der Goldmünze aus dem Bode-Museum

Axt, Hund, Leiter, Schubkarre - Polizei veröffentlicht Bilder der Tatwerkzeuge und bittet um Mithilfe bei der Suche nach den Tätern.

Dieser Jahrhundert-Diebstahl ist filmreif und seit Tagen Gesprächsthema in Berlin. Jetzt wird immer konkreter, was sich nachts im Museum zugetragen haben muss.

Dieses Axt-Griffstück benutzten die Diebe. Polizei Berlin Axt-Vergleichsstück - So soll die Axt einmal ausgesehen haben. Polizei Berlin Diese dreiteilige Leiter nutzten die Diebe, um in das Bode-Museum ein- und auszusteigen. Polizei Berlin Die Schubkarre wurde wahrscheinlich zum Transport der 100-Kilo-Münze genutzt. Polizei Berlin Auch dieser Transporthunt wurde vor Ort gefunden. Polizei Berlin Genauso auch dieser Türkeil. Polizei Berlin

Mit der Veröffentlichung von Fotos der Tatwerkzeuge bittet nun das Landeskriminalamt der Polizei Berlin die Bevölkerung um Mithilfe. Bei dem Einbruch in das Bode-Museum in der Nacht zu Montag, den 27. März, ließen die bisher unbekannten Täter folgende Gegenstände zurück: das Griffstück einer Axt, eine dreiteilige Leiter, eine Schubkarre, einen sogenannten Transporthund (Brett mit R...

Lesen Sie hier weiter!

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen