Ermittlungen in Berlin: Polizist stellt Fotos von Kolleginnen auf Porno-Seite

Der Beamte soll die Aufnahmen heimlich gemacht und diese nach der Veröffentlichung mit anzüglichen Kommentaren versehen haben.

Ein Berliner Polizist soll Fotos von seinen Kolleginnen und anderen Frauen geschossen und diese auf einer Porno-Seite veröffentlich haben. Das Landeskriminalamt hat in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Berlin die Ermittlungen aufgenommen, teilte die Polizei am Freitagabend mit.

Der 28-Jährige soll die Aufnahmen von den Frauen während seiner Zeit bei einer Einsatzhundertschaft "ohne deren Wissen und Zustimmung in Alltagssituationen, so u.a. beim Sport" gemacht haben. Weiterhin soll er die Bilder mit belei...

Lesen Sie hier weiter!

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen