Berliner Pokal: Benyamina beendet den Pokaltraum von Torsten Mattuschka

Im Halbfinale setzt sich Regionalligist Viktoria 89 bei Oberligist VSG Altglienicke durch. Dabei trafen zwei Ex-Eiserne aufeinander.

Eine klare Sache war das erste Halbfinale des Berliner Pokals. Auf dem Kunstrasen in Altglienicke wurde Regionalligist Viktoria 89 seiner Favoritenrolle gerecht und bezwang Gastgeber VSG mit 4:0 (3:0).

Zwei Tore von Benyamina

Das Duell der einstigen Union-Heroen entschied Karim Benyamina für sich. Während wenig zu sehen war von VSG-Spielmacher Torsten Mattuschka, sorgte Benyamina mit zwei Toren (10. und 31. Minute) und einem Assist fast allein für die Entscheidung. Maik Haubitz (4.) hatte den Favoriten bereits nach...

Lesen Sie hier weiter!

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen