Berliner Stadtautobahn: 144 km/h statt 80: So dreist rechtfertigt sich ein Raser

Der 23-Jährige war in der Nacht zu schnell auf der A100 unterwegs. Gegenüber Polizisten hatte er eine besonders dreiste Ausrede.

Ein 23-Jähriger war in der Nacht zu Sonnabend mit 144 km/h auf der Berliner Stadtautobahn A100 unterwegs. Erlaubt sind in dem Bereich des Britzer Tunnels 80 km/h. Außerdem überholte er andere Autos auf dem rechten Fahrstreifen.

Eine Zivilstreife der Autobahnpolizei stoppte den Raser in seinem M...

Lesen Sie hier weiter!

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen