Berlusconi erneut kurzzeitig im Krankenhaus

Silvio Berlusconi beim Verlassen der Klinik San Raffaele (AFP/Piero CRUCIATTI)

Der frühere italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi ist knapp ein Jahr nach seiner Corona-Infektion erneut kurz ins Krankenhaus eingewiesen worden. Der 84-Jährige habe sich seit Donnerstag im Mailänder Krankenhaus San Raffaele medizinischen Untersuchungen unterzogen, teilte sein Sprecher am Freitag mit. Kurz darauf wurde er bereits wieder entlassen.

Nach Angaben seines Sprechers sollte Berlusconi im Krankenhaus gründlich durchgecheckt werden. Im September vergangenen Jahres hatte der frühere Regierungschef nach einer Infektion mit dem Coronavirus elf Tage im Krankenhaus verbracht. In diesem Jahr war der Unternehmer bereits vier Mal in der Klinik.

Trotz zahlreicher Affären und Skandale ist Berlusconi bei vielen Italienern nach wie vor beliebt. Ungeachtet seines Alters von 84 Jahren verfügt der zu den reichsten Männern des Landes gehörende Unternehmer noch immer über großen politischen Einfluss.

mbn/mid/gt

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.