Besondere Belohnung: Freiflug bei Kätzchen-Adoption

Wenn das kein Angebot ist: Wer eins dieser drei Kätzchen adoptiert, bekommt nicht nur einen schmusigen Fellfreund, sondern gleich auch noch ein Gratis-Flugticket obendrauf.

Katze plus Freiflug - wer kann dazu schon nein sagen? (Symbolbild: Getty)
Katze plus Freiflug - wer kann dazu schon nein sagen? (Symbolbild: Getty)

Es gibt ja sowieso schon viele gute Gründe, eine kleine Katze aus dem Tierheim zu adoptieren. Sie leisten einem Gesellschaft, man kann amüsante Katzenvideos drehen und sie sich bei Magenschmerzen auf den Bauch legen. Doch wem das alles noch nicht ausreicht, der bekommt nun von einer US-amerikanischen Airline einen Extra-Anreiz.

Denn Frontier Airlines bietet denjenigen, die eine von drei Katzen aus einem Tierheim in Las Vegas ein neues Zuhause bieten, einen besonderen Bonus. Wie "CNN" berichtet, erhält jede Adoptivfamilie zwei Fluggutscheine im Wert von je 250 US-Dollar. Insgesamt also Flüge im Wert von 500 US-Dollar pro Kätzchen. Einen Extrabonus bekommt dann noch der neue Besitzer des Katzenbabys mit dem Namen "Frontier". Denn der bekommt sogar vier der 250-Dollar-Gutscheine für die Adoption. Gültig sind die Flüge im gesamten Jahr 2023.

Kätzchen nach Airlines benannt

Die Tierrettungsorganisation "Animal Foundation" teilte ein Bild der drei süßen Kätzchen. Dazu posteten die Tierschützer noch einen kleinen Seitenhieb. Die Katze "Spirit" habe eigentlich "Southwest" heißen sollen, davon aber habe die Marketingabteilung dringend abgeraten. Southwest Airlines war in den letzten Wochen in Verruf geraten, weil die Fluglinie tausende von Flügen wegen der Winterstürme ersatzlos gestrichen hatte. Daraufhin strandeten zehntausende Passagiere in den ganzen USA während der Feiertage. Mit dem Namen würde also wohl kaum jemand die kleine orange-weiße Katze adoptieren wollen.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Ein Sprecher der Airline sagte laut "CNN" man sei dort begeistert gewesen, als sie auf die Kätzchen stießen, die nach Fluglinien benannt waren. "Die Freude an Tieren zu betonen ist uns ein besonderes Anliegen", so der Sprecher weiter. Auf den Heckflossen der Frontier-Flotte ist jeweils das Bild eines Tieres zu sehen, vor allem gefährdete Tierarten sind dort abgebildet, um dem Thema Aufmerksamkeit zu verschaffen. "Wir waren mehr als glücklich, einen kleinen Sonderanreiz für die Adoption dieser drei niedlichen Kätzchen zu liefern", hieß es in einem Statement.

Momentan noch bei Pflegefamilien

Die drei waren von der gemeinnützigen Organisation nördlich von Las Vegas gefunden worden. Es sei ungewöhnlich, zu dieser Jahreszeit einen Wurf zu finden, sagte Kelsey Pizzi, Pressesprecherin von "The Animal Foundation" gegenüber "CNN". Deshalb hätten sie sich entschlossen, den dreien besondere Namen zu geben und seien so auf die Idee mit den Fluglinien gestoßen. Momentan leben die zweiwöchigen Katzenbabys noch bei einer Pflegefamilie, im Alter von sechs Wochen dürften sie dann adoptiert werden.

Im Video: Ein kleines Wunder - Diese Samtpfote ist weder Katze noch Kater