Best of Berlin: Das sind die besten Veranstaltungen in Berliner Kirchen

Die Berliner Kirchen sind ein Ort der Andacht und der Zuflucht. Doch finden auch zahlreiche Veranstaltungen statt. Eine Auswahl.

Kreuzberg: Stummer Slapstick mit Klavierbegleitung

Zwei Kreuzberger Kirchen sind stadtbekannt. "Am 31. März um 20 Uhr gibt es in der Passionskirche ein Slam-Stummfilmkonzert. Am Flügel interpretiert Stephan Graf von Bothmer Ikonen des Slapsticks wie Buster Keaton oder Stan Laurel & Oliver Hardy", sagt Kerstin Rüve vom Veranstaltungsmanagement des Akanthus Kulturmanagements. Das organisiert auch Events in der Heilig-Kreuz-Kirche wie die "NachtKlänge": am 7. April um 21 Uhr meditative Musik von Indigo Masala, der man auch im Liegen lauschen kann.

Passionskirche, Marheinekeplatz 1, Kreuzberg, U7 Gneisenaustraße, Stummfilmkonzert 31.3., 20 Uhr, 19–22,50 Euro, Karten- Tel. 69 40 12 41, www.akanthus-kultur.de

Wedding: Vier Hände am Klavier

Das Klavierkonzert am morgigen Sonntag (26.3.) bringt den Kirchenmusiker Johannes Pangritz ins Schwärmen. "Franz Schuberts Fantasie f-Moll ist ein großartiges Stück für Klavier zu vier Händen", sagt er. Auftakt des Konzerts sind Stücke von Claude Debussy und Francis Poulenc. Dass die über eine gute Akustik verfügende Kirche nur 150 Plätze hat, bietet auch Vorteile. "Publikum und Musiker sind sich sehr nahe", so Pangritz. Auf dem Programm stehen auch thematische Orgelkonzerte und Auftritte des Gospelchors.

Kornelius-Kirche, Dubliner Str. 29, Wedding, U6 Rehberge, Klavierkonzert 26.3., 17 Uhr, Eintritt frei, Spenden erwünscht,
Tel. 452 10 54, www.korneliusgemeinde.de

Mitte: Lichtinstallation geht in die Verlängerung

Bild Nr. 1:
Blick auf die Ruine der Klosterkirche in Mitte Jörg Carstensen / picture alliance / dpa

Seit Mitte Dezember wird die Ruine der ...

Lesen Sie hier weiter!

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen