Werbung

Betreuer wegen sexuellen Missbrauchs eines Mädchens in Detmold verurteilt

Wegen des Missbrauchs eines minderjährigen Mädchens hat das Landgericht Detmold einen früheren Mitarbeiter einer Jugendhilfeeinrichtung zu eineinhalb Jahren auf Bewährung verurteilt. (Damien MEYER)
Wegen des Missbrauchs eines minderjährigen Mädchens hat das Landgericht Detmold einen früheren Mitarbeiter einer Jugendhilfeeinrichtung zu eineinhalb Jahren auf Bewährung verurteilt. (Damien MEYER)

Wegen des Missbrauchs eines minderjährigen Mädchens hat das Landgericht Detmold einen früheren Mitarbeiter einer Jugendhilfeeinrichtung zu eineinhalb Jahren auf Bewährung verurteilt. Das Urteil erging wegen sexuellen Missbrauchs von Schutzbefohlenen in drei Fällen, wie ein Gerichtssprecher am Donnerstag sagte. Zudem soll der Angeklagte 2400 Euro an den Kinderschutzbund zahlen.

Demnach sah es das Gericht als erwiesen an, dass der Betreuer seine Tätigkeit in der Einrichtung ausnutzte und die Minderjährige sexuell missbrauchte. Die Taten ereigneten sich zwischen Sommer 2020 und Juni 2021. Laut dem Sprecher räumte der Angeklagte die gegen ihn erhobenen Vorwürfe ein. Das bereits am ersten Verhandlungstag ergangene Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

tbh/bro