Deutsche Autobauer freuen sich über starken Jahresauftakt

Die deutschen Autobauer freuen sich über einen guten Jahresauftakt

Die deutschen Autobauer freuen sich über einen guten Jahresauftakt: Daimler, BMW und Porsche meldeten am Mittwoch starke Zahlen für das erste Quartal 2017. Daimler verdoppelte seinen Betriebsgewinn in den ersten drei Monaten des Jahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum beinahe auf 4,01 Milliarden Euro. Im ersten Quartal 2016 hatte der Gewinn vor Zinsen und Steuern bei 2,15 Milliarden Euro gelegen.

Das entsprach einem Zuwachs von rund 87 Prozent. Der Autobauer sprach von einem Ergebnis, das "deutlich über den Markterwartungen" liege. Zu dem überraschend hohen Gewinn trugen vor allem die Marke Mercedes-Benz Cars sowie die Daimler Trucks bei. Die Zahlen sind vorläufig, die vollständigen Quartalsergebnisse sollen am 26. April veröffentlicht werden.

Konkurrent BMW meldete einen Rekord mit weltweit 587.237 ausgelieferten Wagen seiner drei Marken BMW, Mini und Rolls-Royce im ersten Quartal. Das ist ein Plus von 5,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Mit 254.862 verkauften Fahrzeugen und einer Steigerung von 5,9 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat sei zudem der beste März-Absatz aller Zeiten erzielt worden.

Porsche verkündete das beste erste Quartal der Unternehmensgeschichte. Der Sportwagenhersteller lieferte in den ersten drei Monaten des Jahres weltweit 59.689 Fahrzeuge an Kunden aus. Damit sei der Wert des Vorjahreszeitraums um rund sieben Prozent übertroffen worden. Wachstumstreiber waren nach Angaben des Unternehmens China und der Heimatmarkt Deutschland.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen