Betrunken, bekifft, kein Führerschein: Motorradfahrer in Köln hält Polizei auf Trab

Motorradfahrer flüchtete übers Feld – er ist der Polizei bekannt.

Er suchte sein Heil in der Flucht übers Feld: Am Dienstagmorgen ist ein 29-jähriger betrunkener Motorradfahrer in Bocklemünd gestürzt und zu Fuß geflüchtet.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr der 29-Jährige gegen 6 Uhr mit seiner Honda auf dem Freimersdorfer Weg in Richtung Widdersdorf. In Höhe der Straße Am Paulsacker stürzte der Pulheimer im Kreisverkehr. Er ließ sein Motorrad liegen und flüchtete zu Fuß über das angrenzende Feld in Richtung Venloer Straße.

Feuerwehrleute kamen zufällig vorbei

Zwei zufällig vorbeifahrende Feuerwehrmänner fanden das stark beschädigte Motorrad am Straßenrand und beobachteten den Fliehenden im Feld. Das am Motorrad angebrachte Kennzeichen war entsiegelt und zuletzt auf einen Pkw angemeldet.

Kurze Zeit später hielt die Polizei den Motorradfahrer an einer nahe gelegenen Tankstelle an und stellte fest, dass der Mann alkoholisiert und unter Drogeneinfluss stand. Auch einen Führerschein besaß er nicht, so die Polizei.

Motorradfahrer war bereits am Tag zuvor auffällig geworden

Doch das war nicht alles: Erst am Vorabend war der Mann in Köln-Esch wegen Bedrohung, Besitz von Betäubungsmitteln und dem Fahren unter Einfluss von Drogen und Alkohol aufgefallen. Weil er nach Angaben von Nachbarn randalierte, war die Polizei am Montagabend in die Johannes-Prassel-Straße gerufen worden.

Der 29-Jährige war aber bereits weggefahren. Als er mit seinem Ford Mondeo zurückkehrte und die Polizeibeamten sah, ergriff er die Flucht.

Drogen im Auto

Die Polizisten holten ihn ein und nahmen ihn vorläufig fest. Auch da war der 29-Jährige betrunken, in seinem Fahrzeug wurden Drogen sichergestellt.

Der polizeibekannte Mann muss sich nun einem Strafverfahren wegen Fahren unter Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln, sowie dem Fahren ohne Fahrerlaubnis in mehreren Fällen verantworten. Sowohl das Motorrad als auch der Ford wurden durch die Polizei sichergestellt. (red)

 ...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen