Betrunkener Schulbusfahrer fährt nach Unfall Kinder nach Hause

Ein betrunkener Schulbusfahrer hat in Wismar in Mecklenburg-Vorpommern nach einem Unfall noch Kinder von einer Schule abgeholt und nach Hause gefahren. Der 55-jährige habe auf dem Weg zur Schule mit seinem Kleinbus auf einer Umgehungsstraße der Stadt zunächst eine Leitplanke touchiert, teilte die örtliche Polizei am Donnerstag mit. Anschließend sei er weitergefahren, habe die Kinder abgeholt und nach Hause gebracht.

Als er später den ramponierten Wagen abstellte, beobachteten Anwohner, wie der offenbar alkoholisierte Fahrer das Fahrzeug verließ, und alarmierten die Polizei. Als die Beamten den Fahrer ermittelt hatten, stellten sie einen Atemalkoholwert von 1,8 Promille bei ihm fest. Ihm wurde der Führerschein entzogen.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen