Bewährungsstrafe für deutschen Spion in türkischen Diensten

Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat einen deutschen Spion in türkischen Diensten zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Aziz A. erhielt am Donnerstag wegen geheimdienstlicher Agententätigkeit und Verstoßes gegen das Waffengesetz eine Haftstrafe von neun Monaten auf Bewährung, wie eine Gerichtssprecherin sagte. Die Richter folgten damit der Forderung der Bundesstaatsanwaltschaft.

A. war angeklagt, mit dem bereits verurteilten Spion Ali D. zusammengearbeitet zu haben, um dem türkischen Geheimdienst Informationen zu beschaffen. Er habe D. zwei mutmaßliche Anhänger des islamischen Predigers Fethullah Gülen genannt und zu einem von ihnen weitere Daten geliefert. Außerdem soll er D. Munition für den gemeinsamen Besuch eines Schießstands verkauft haben. D. wurde im Juli in Düsseldorf zu einem Jahr und neun Monaten auf Bewährung verurteilt.

tbh/cfm