Er bewachte einen Todemarsch nach Neuengamme: Ex-KZ-Wachmann darf abgeschoben werden

·Lesedauer: 1 Min.

Ein in den USA lebender Deutscher, der 1945 Wachmann in einem Außenlager des Hamburger Konzentrationslagers Neuengamme war, darf abgeschoben werden. Das entschied das US-Justizministerium. Eine Berufungsinstanz für Einwanderungsfragen habe den Einwand des Betroffenen gegen eine im Februar richterlich angeordnete Abschiebung abgelehnt, erklärte das US-Justizministerium am Donnerstag (Ortszeit). US-Behörde entscheidet: Ehemaliger KZ-Wachmann darf abgeschoben werden Der Mann sei „aktiver Teilnehmer in einem der dunkelsten Kapitel der Geschichte der Menschheit“ gewesen, erklärte ein Vertreter der Einwanderungsbehörde ICE, Louis A. Rodi III. Die USA böten „Kriegsverbrechern“ keinen Schutz, betonte er. Der im Bundesstaat Tennessee ansässige Friedrich...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo