"Bewegende Geschichte": Bruce Darnell wurde als Kind missbraucht

Im Rahmen einer Kampagne des Familienministeriums sprach Bruce Darnell am Montagabend erstmals öffentlich über seine Missbrauchserfahrungen. (Bild: 2022 Getty Images for Langnese Magnum/Andreas Rentz)
Im Rahmen einer Kampagne des Familienministeriums sprach Bruce Darnell am Montagabend erstmals öffentlich über seine Missbrauchserfahrungen. (Bild: 2022 Getty Images for Langnese Magnum/Andreas Rentz)

Bruce Darnell wurde in seiner Kindheit missbraucht. Nun unterstützt der Choreograf und ehemalige "Germany's Next Topmodel"-Juror eine Kampagne, die sich für Opfer einsetzt.

Sechs oder sieben Jahre alt sei Bruce Darnell gewesen, als ihn ein Nachbar missbraucht habe. Bei einer Veranstaltung im Rahmen der Kampagne "Schieb deine Verantwortung nicht weg!" sprach der in den USA geborene und aufgewachsene Choreograf nun erstmals öffentlich über seine Missbrauchserfahrung.

"Es ist eine bewegende Geschichte für mich, denn ich bin auch in der Kindheit missbraucht worden", sagte Darnell laut "Bild"-Berichten am Montagabend in Berlin. "Das ist schon lange her", ergänzte her. Darnell begründet seine Teilnahme an der Kampagne des Familienministeriums damit, selbst als Kind Opfer gewesen zu sein. Als Kampagnengesicht wolle er Erwachsene sensibilisieren, sexuellen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen zu erkennen.

Schwierige Kindheit: Bruce Darnell litt bereits früh an Depressionen

Erst vor Kurzem sprach der 66-Jährige im WDR-Podcast "Danke, gut." über seine schwierige Kindheit mit zehn Geschwistern. Bereits damals habe er erste Anzeichen von Depressionen verspürt - und sich später im Erwachsenenalter professionelle Hilfe gesucht. "Ich habe irgendwann gemerkt, dass es einfach nicht weiter geht und dann habe ich gedacht, okay, vielleicht muss ich einfach jemanden haben, der mir zuhört", erinnerte sich Darnell, dem es nach eigener Aussage heute wieder besser geht. "Das hat wahnsinnig viel geholfen. Es ist einfach schön, mit jemandem über die Sachen zu sprechen."