Sprengmeister nehmen Arbeit wieder auf - Munitionsfund am Kieferngarten: Evakuierung abgeschlossen

az

Beschädigte Munition und Chemikalien könnten sich jederzeit selbst entzünden - der Sprengmeister schätzt die Lage als brandgefährlich ein. Daher musste der Evakuierungsradius vergrößert werden.

Freimann - Hiobsbotschaft am Zwergackerweg 3: Die ohnehin schon gefährliche Lage spitzt sich weiter zu. Auf dem Grundstück, das über Wochen von 10 Tonnen Granaten, Minen und Munition aus dem Zweiten Weltkrieg befreit werden soll, hat der Sprengmeister akuten Alarm ausgerufen. Im Zuge der Räumung fand er beschädigte Munition und voraussichtlich auch ausgelaufene Chemikalien. Die Gefahr, dass sich die Sprengmittel selbst entzünden könnten, ist höher, als bislang angenommen.

Sperrzone muss erweitert werden

Die Lage ist offenbar brandgefährlich. Seit Donnerstagmittag ist die Feuerwehr vor Ort. Die Bewohner der angrenzenden zehn Häuser, die eigentlich jeden Nachmittag vorübergehend zurückkehren sollten, müssen ein anderes Quartier für die Nacht beziehen.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen