Bielefeld: Imbiss schenkt Obdachlosem Döner-Flatrate

Eine Döner-Flatrate mit Herz (Bild: Getty Images)

Da eine warme Mahlzeit am Tag nicht für jeden selbstverständlich ist, hat sich eine Dönerbude aus Bielefeld etwas ganz Besonderes ausgedacht.

Eigentlich wollte Erdal Kolcu, der Betreiber von Krispy Kebab, eine Werbeaktion für seine Kunden starten. Bei einer Schnitzeljagd sollte eine Goldkarte versteckt werden, mit der ein glücklicher Finder ein Jahr lang gratis Döner hätte essen können. Stattdessen bekam Andreas die Flatrate – und das aus gutem Grund.

Andreas wohnt unter einer Brücke im Bielefelder Westen. “Wir haben uns umentschieden und Andreas die Karte geschenkt, da eine warme Mahlzeit am Tag nicht für jeden selbstverständlich ist“, schreibt Kolcu auf seiner Facebook-Seite.

Lesen Sie auch: Millionär spendet Hochzeitsgeld an Slum-Bewohner

Mit der Goldcard kann der Obdachlose nun ein Jahr lang kostenlos Döner essen. Gegenüber der “Neuen Westfälischen“ sagte der Imbiss-Besitzer, dass er hoffe, auch andere Gastronomen würden seinem Beispiel folgen: “Eine Mahlzeit am Tag zu verschenken, das kann man sich doch ohne weiteres leisten, denke ich.”

Für seine Aktion bekommt Erdal Kolcu viel Lob. “Schön, dass es gute Menschen auf der Welt gibt“, schreibt ein User. Ein anderer meint: “Starke Aktion! Vielen Dank für eure Menschlichkeit!”

 


Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen