Biete auf diese einmaligen Designerstücke und rette den Planeten

JAKE HALL
·Lesedauer: 3 Min.

Wenn uns das Jahr 2020 eines gelehrt hat, dann, wie wichtig Gemeinschaft und gegenseitiger Austausch sind – dafür nehmen wir auch eine schlechte Internetverbindung und eingefrorene Webcam-Bilder in Kauf. In Sachen Technologie hatte Tommy Hilfiger zum Glück keine Probleme: Mit ihrer laufenden “Moving Forward Together”-Kampagne hat die Kultmarke die letzten Monate damit verbracht, zukunftsorientierte Kreative aus der ganzen Welt zusammenzubringen.

Tommy Hilfigers neueste Idee, Together We Give Back, ist eine Online-Auktion mit 24 exklusiven Designerstücken, die ein Makeover von jungen Talenten aus der ganzen Welt bekommen haben. Zu sehen gibt es die Looks ab dem 21. Oktober auf Catawiki, die Online-Auktionsplattform für Sammlerstücke; Gebote können dann ab dem 23. Oktober für zehn Tage abgegeben werden. Als höchster Bieter bekommst du nicht nur einen Teil Hilfiger-Geschichte in die Hände, sondern tust auch noch etwas Gutes. Denn 100 % der Erlöse gehen direkt an den WWF (World Wide Fund for Nature), der das Geld in langfristige Projekte zur Bekämpfung von Wasserknappheit investiert.

Zusammenarbeit stand auch im Designprozess im Mittelpunkt. Die Looks, produziert aus 100 % Bio-Baumwolle und Reststoffen, wurden zuerst auf der Website von der Tommy Hilfiger Community kreiert und dann an 24 Pioniere aus den Bereichen Mode, Kunst, Musik, Entertainment und Style weitergegeben – darunter auch die Models Soo Joo Park, Jasmine Sanders und Halima Aden, aber auch Balletttänzerin Michaela DePrince. In einer Reihe von Einzelvideos haben die Stars ganz im Sinne von Hilfigers ikonischer STITCH Lab-Technologie, den klassischen, farbenfrohen Designs ihren ganz persönlichen Touch verliehen.

Diese Art von Initiativen unterstreicht die Werte von Moving Forward Together: Nachhaltigkeit, Inklusion und Innovation. “Es bedeutet, ein inklusives und respektvolles kollektives Gewissen durch einfühlsame Handlungen aufzubauen”, sagt Model Soo Joo, deren Design das Wort “TOGETHER” in Tommy Hilfigers typischen Farben Navy und Rot zeigt. ”Was gibt es Schöneres, als unsere individuelle Vielfalt und Unterschiede zu feiern, wenn wir zusammenkommen?”

Für die Balletttänzerin, Michaela Deprince, aus Sierra Leone bot die Kampagne die Möglichkeit, ihre hoffnungsvolle Botschaft mit der Welt zu teilen. Passend dazu, beinhaltet ihr Design ein kurzes, aber herausforderndes Motto: “I Rise”. “Gemeinsam voranzukommen, bedeutet für mich, Möglichkeiten zu schaffen, um eine Botschaft von Hoffnung, Kraft und Liebe zu verbreiten”, sagt sie über ihre Beweggründe. “Die Hoffnung, an eine bessere Welt zu glauben, die Kraft, etwas zu verändern und die Liebe füreinander, egal wer du bist oder wie du aussiehst – das ist die Grundlage, auf der wir eine neue Welt bauen sollten.”

Diese Art von Mitgefühl ist auch für Schneider und Handwerker weltweit wichtiger denn je, da ihre Lebensgrundlagen stark von der Pandemie gefährdet wurden. Auch sie werden von der Kampagne profitieren – dank Hilfigers Zero-Waste-Ethos wird ihnen Kleidung zur Reparatur zugeschickt. Die Industrie kann sich nicht über Nacht verändern, aber Hilfiger hat die letzten Jahre damit verbracht, die Samen dafür zu sähen: Von einer komplett recycelter Denim-Line (in Zusammenarbeit mit dem PVH Denim Center in Amsterdam) bis hin zur laufenden Forschung im Bereich Zero-Waste-Design und Produktion hat die Brand ihre Bemühungen verstärkt, den CO2-Fußabdruck der Mode zu reduzieren.

Auch Tommy Hilfigers Hauptkollektion wurde optimiert. AW20 feierte all jene Dinge, die stilvoll aber bequem sind. Eine Mischung aus 70er Jahre inspirierten Paisleymustern auf übergroßen Schals und Patchwork-Puffermänteln und schwarze Lederdetails durchzogen von goldenem Lamé rundeten die glamouröse, aber vielseitige Kollektion ab. Am Ende liegt der Schlüssel zur echten Nachhaltigkeit darin, nur Kleidung zu kaufen, die du wirklich liebst und oft tragen wirst. Hilfiger macht es uns einfach, dies mit einem reinen Gewissen zu tun.

Like what you see? How about some more R29 goodness, right here?