"Big Brother"-Sieger: Glück im Spiel und in der Liebe?

teleschau

Diese 100 Tage haben sich gelohnt: Cedric ist der Sieger von "Big Brother" und damit um 100.000 Euro reicher. Nach dem emotionalen Finale gestern gibt es zudem Hoffnung: Vielleicht gewinnt er auch noch die große Liebe ...

Der Mann der Stunde: Cedric sieht so knuffig aus wie ein Mitglied einer 90er-Jahre-Boyband aus Holland und ist spätestens seit gestern Nacht auch eine finanziell eine gute Partie. Denn der 26-Jährige wurde von den Fans zum Sieger von "Big Brother 2020" gekürt und ist damit um 100.000 Euro reicher. Er verließ nach 100 Tagen den "TV-Knast" im Glas- und/oder Blockhaus mit prallgefülltem Geldkoffer.

In einem emotionalen, aber stressfreien und gut gelaunten Finale setzte sich Cedric am Ende gegen Gina (20) durch. Dass es keinerlei Konkurrenzgebaren gab, liegt vielleicht daran, dass Cedric nach dem Glück im Spiel auch auf das Glück in der Liebe hofft. Bei der Abschlussparty im Haus kamen sich beide hüftkreisend näher: "Ich habe viel mit ihr getanzt", sagte Cedric, "aber sie ist immer noch nicht von mir überzeugt." Noch. Bei Twitter waren sich viele Fans einig: "Cedric und Gina werden auch noch zueinander finden."

Das haben Rebecca und Tim schon geschafft. Sie sind das neue "Big Brother"-Traumpaar. Kurz vor dem Finale war Tim ausgeschieden, weshalb Rebecca auch überhaupt nicht traurig war, als sie das Haus - sie wurde Dritte - verlassen musste. Sie wollte so schnell wie möglich zu ihrem neuen "Lieblingsmensch" und fiel diesem dann im TV-Studio auch direkt und ohne Gedanken an Abstandsbedingungen um den Hals.

Lesen Sie auch: Aufklärung im Container: SAT.1 informiert die "Big Brother"-Bewohner über die Corona-Krise

"Big Brother"-Vierte wurde Vanessa, die als erste im Finale von den Fans "ausgesondert" wurde. Cedric, der sich also im Finale der 13. BB-Staffel gegen drei Damen behauptete, lag nicht nur in der Anrufergunst vorne. Auf der SAT.-App, die über 20 Millionen Bewohner-Bewertungen generierte, vereinte Cedric mit 125.000 auch die meisten der insgesamt über 1,2 Millionen Fan-Kommentare auf sich.

Die "Big Brother"-Fans draußen waren zum Großteil nicht nur mit der Siegerwahl zufrieden ("Verdient gewonnen. Fleißiger und ehrlicher als ein Großteil der Bewohner. Die anderen haben ein falsches Spiel gegen ihn gespielt und verloren. So gehört sich das!"), sondern auch mit der ganzen Staffel. Einer schrieb bei Facebook: "Vielen Dank für diese tolle Stunden! Eine tolle Staffel geht zu Ende! Big Brother bleibt ein Phänomen! Es ist etwas besonderes, am Ende berührt es jeden! Man kann mit vielen Dingen nicht einverstanden sein, aber am Ende war es eine der emotionalsten Staffeln!"

In die Freude mischte sich auch Sorge um die ungeklärte Zukunft der Sendung. "Schade dass die Staffel vorbei ist und so schnell wohl keine mehr kommen wird." Hintergrund der Skepsis sind natürlich die mauen, teils verheerenden Einschaltquoten.

Lesen Sie auch: Finale für "Big Brother": Das endgültige Aus für die Realityshow?