"The Biggest Loser": Mit Rekordverlust zum Sieg

"The Biggest Loser": Mit Rekordverlust zum Sieg

Monatelang arbeiteten die Kandidaten bei "The Biggest Loser" hart an ihrem Gewicht, jetzt steht die Siegerin fest: Alexandra aus Wiesbaden gewinnt als erste Frau die Abnehmshow.

Im Finale brachte sie nur noch 50,2 Kilo auf die Waage. Das ist neuer Rekord in der Show, denn insgesamt halbierte die 33-Jährige ihr Gewicht seit Beginn der Staffel im September 2016 um die Hälfte. Zu Anfang brachte sie noch 103,4 Kilogramm auf die Waage, insgesamt nahm sie also 53,2 Kilo ab.

Mit diesem Rekordergebnis strich Alexandra die Siegprämie von 50.000 Euro ein und verwies ihre Mitstreiter David und Lukas im Finale auf die Plätze, obwohl auch diese große Erfolge bei "The Biggest Loser" erzielten. David wog im Finale stolze 57,2 Kilo weniger als zu Beginn der Staffel und bringt nun nur noch 83,9 Kilogramm auf die Waage, Lukas reduzierte sein Gewicht um 61 Kilogramm und wiegt nun 99,5 Kilogramm.

Über ihren Sieg und den Gewichtsverlust freut sich "The Biggest Loser"- Gewinnerin Alexandra im Gespräch mit "Bild" riesig: "Ich habe nie damit gerechnet, dass ich gewinne! Aber ich habe einen enormen Ehrgeiz und gekämpft bis zum Schluss. Heute liebe ich mein neues Spiegelbild! Die alten Fotos zu sehen ist unglaublich."

Im Video: Sie verwandelte sich bei "The Biggest Loser" von zu dick in viel zu dünn - und so sieht Rachel heute aus:

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen