Wo Biker Straßenschäden melden können

Essen (dpa/tmn) - Splitt, Schlaglöcher oder Hindernisse auf der Fahrbahn können für Motorradfahrer schnell gefährlich werden. Um Unfälle zu verhindern und sich gegenseitig zu warnen, können Fahrer solche Fahrbahnschäden und Gefahrenstellen melden.

Eine Möglichkeit bietet das Institut für Zweiradsicherheit (ifz). Es appelliert an Motorradfahrer, solche Stellen zu melden. Das geht entweder elektronisch mithilfe der ifz-App oder mittels Meldebogens per Email an das ifz unter info@ifz.de.

Wichtig: Fahrer sollten den genauen Ort und den Grund für die Gefahrenstelle angeben - ob sich Splitt, Schlaglöcher oder Hindernisse auf der Fahrbahn befinden oder außerhalb. Das Institut leite die Informationen entsprechend an die zuständige Straßenbaubehörde weiter, heißt es.

Das bietet auch die interaktive Karte Streckenheld. Dort lassen sich ebenso Gefahrenstellen und Treffpunkte für andere App-Nutzer eintragen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.