Corona in Berlin: Welche Regeln an den Schulen in Berlin jetzt gelten

·Lesedauer: 1 Min.
  • Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Berlin steigt weiter.

  • Dennoch sollen die Schulen so lange wie möglich offen bleiben

  • Maskenpflicht an den Schulen in Berlin, Lüften, Stufenplan - das sind die neuen Regeln.

Die Schule geht wieder los, zwei Wochen Herbstferien sind vorbei – 14-Tage, eigentlich ein überschaubarer Zeitraum. Doch nicht dieses Jahr. Die Kurve der Corona-Neuinfektionen zeigt seit Ferienbeginn steil nach oben. Wenn nun also die Schule wieder losgeht, haben viele ein mulmiges Gefühl – Schüler, Lehrkräfte, Eltern. Trotzdem gibt es einen Konsens: Die Schulen sollen so lange wie nur möglich offen bleiben. Deshalb gilt jetzt der Corona-Stufenplan. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum Schulstart.

Wer muss jetzt eigentlich im Unterricht Maske tragen?

Alle Schulen der Hauptstadt starten im Corona-Stufenplan auf der Stufe Gelb – ganz unabhängig, ob das Infektionsgeschehen im Bezirk hoch oder niedrig ist. Das bedeutet Maskenpflicht auch im Unterricht für alle Oberstufenschüler. Weil es da Unklarheiten gab, hat Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) in einem Schreiben klargestellt, wer genau zu dieser Gruppe gehört und Maske tragen muss: „Das heißt an Gymnasien in Klassenstufe 11 und 12 sowie an Integrierten Sekundarschulen und Gemeinschaftsschulen in Klassenstufe 12 und 13 und im Wahlpflichtunterricht der Klassenstufe 11.“ Außerdem in allen „beruflichen Schulen“, dazu gehören die Oberstufenzentren.

Wann wird meine Schule im Corona­stufenplan neu eingestuft?

Es ist vorges...

Lesen Sie hier weiter!