Billie Eilish klettert mit James-Bond-Titellied an Spitze der britischen Charts

Die 18-jährige US-Sängerin Billie Eilish

US-Sängerin Billie Eilish ist mit ihrem Titelsong für den nächsten James-Bond-Film auf die Spitze der britischen Charts geklettert. Das Lied, das wie der Film den Titel "No Time To Die" ("Keine Zeit zu sterben") trägt, landete am Freitag in Großbritannien auf Platz eins der Single-Charts. Der Song wurde demnach 90.000 Mal verkauft und 10,6 Millionen Mal angehört, womit es den erfolgreichsten Wochenauftakt aller Zeiten eines James-Bond-Titelsongs feierte.

Der Öffentlichkeit vor stellte Eilish das Lied erstmals am Dienstag auf den diesjährigen Brit Awards in London, wo sie zudem als beste Solo-Künstlerin international ausgezeichnet wurde. Zuvor hatte sie bereits bei den Grammy-Verleihungen in Los Angeles Ende Januar in allen vier Hauptkategorien abgeräumt. Eilish wurde dort unter anderem für das beste Album, die beste Aufnahme, den besten Song sowie als beste Newcomerin des Jahres geehrt.

Die 18-jährige Sängerin ist die jüngste Musikerin, die jemals einen James-Bond-Song geschrieben und aufgenommen hat. Eilish schrieb den Song mit ihrem älteren Bruder Finneas O'Connell. Es ist eine für die James-Bond-Reihe typische Ballade - gepaart mit dem vom Gothic inspirierten Stil, mit dem die 18-Jährige zu Weltruhm kam.

Der neue James-Bond-Film mit Daniel Craig in der Rolle des britischen Superagenten 007 und Rami Malek als Bösewicht kommt im April in die Kinos. Die aus Los Angeles stammende Eilish hatte es als "große Ehre" bezeichnet, das Titellied singen zu dürfen. James Bond sei "legendär" und die "coolste Filmreihe, die es jemals gegeben hat", sagte sie.