Werbung

Binnenschiff mit 3500 Litern Diesel an Bord in Hamburger Hafen gesunken

Im Blumensandhafen in Hamburg ist am frühen Dienstag ein Binnenschiff gesunken. (Ludovic MARIN)
Im Blumensandhafen in Hamburg ist am frühen Dienstag ein Binnenschiff gesunken. (Ludovic MARIN)

Im Hamburger Hafen ist ein Binnenschiff gesunken. Das Schiff hatte zum Unglückszeitpunkt am frühen Dienstag  3500 Liter Diesel und 1400 Tonnen Kaliumchlorid geladen, wie die Feuerwehr der Hansestadt mitteilte. Weshalb das am Kai festgemachte Schiff sank, war zunächst unklar.

Der Schiffsführer blieb den Angaben zufolge unverletzt. Laut Feuerwehr sollten um das im Blumensandhafen liegende Binnenschiff vorsorglich Ölsperren ausgebracht werden. Der Sicherungseinsatz der Feuerwehr mit rund 40 Einsatzkräften dauerte am Dienstagmorgen an.

tbh/bro