Bist du klug? Dieser Intelligenztest braucht nur drei Fragen

Drei Fragen sollen einen erkennen lassen, ob man intelligent ist. (Bild: Action Press)


Es gibt zahlreiche Tests, die in aufwendigen Verfahren den Intelligenzquotienten ihrer Probanden messen sollen. Dabei kann es auch ganz schnell gehen. Yale-Professor Shane Frederick hat einen Test entwickelt, mit dem man im Nu erfahren können soll: Bin ich nun intelligent oder nicht?

Folgen Sie Yahoo! Deutschland auf Facebook

Auf den ersten Blick scheinen die Fragen ziemlich einfach zu sein. Doch tatsächlich haben sie es in sich! Die Lösungen sind nicht so leicht, wie man zunächst vermutet.

Lesen Sie auch: 6 Dinge über Facebook, die nicht jedem bekannt sein dürften

Die drei Fragen:

1. Ein Schläger und ein Ball kosten zusammen 1,10 Euro. Der Schläger kostet einen Euro mehr als der Ball. Wie viel kostet der Ball?
2. Wenn fünf Maschinen fünf Minuten brauchen, um fünf Geräte zu produzieren, wie lange brauchen dann 100 Maschinen, um 100 Geräte zu produzieren?
3. Ein See ist mit Seerosenblättern bedeckt. Die Menge an Seerosenblättern verdoppelt sich mit jedem Tag. Wenn es 48 Tage braucht, bis die Seerosenblätter den ganzen See bedeckt haben, wie lange brauchen sie dann, um den halben See zu bedecken?

Viele würden intuitiv folgende Antworten geben:

1. Der Ball kostet 10 Cent.
2. 100 Minuten brauchen 100 Maschinen für die 100 Geräte.
3. 24 Tage dauert es, bis der halbe See bedeckt ist.

Richtig sind allerdings die folgenden Antworten:

1. Der Ball kostet fünf Cent, denn wenn der Ball eine Summe X kostet und der Schläger einen Euro mehr kostet, ergibt sich folgende Rechnung:

Der Schläger kostet:
X + 1,00
Ohne Währung:
X + 1
Ball und Schläger ergeben zusammen 1,10. Also:
X + (X+1) = 1,1
Vereinfachen wir die Rechnung so lange, bis auf einer Seite nur noch das X steht:
X + (X+1) = 1,1 2X + 1 = 1,1 2X = 0,1 X = 0,05
Ergebnis: Der Ball kostet also 5 Cent.

2. 100 Maschinen brauchen 5 Minuten, um 100 Geräte herzustellen. 5 Maschinen können 5 Geräte in 5 Minuten produzieren. Also benötigt eine Maschine fünf Minuten, um ein Gerät zu produzieren. 100 Maschinen benötigen also ebenfalls 5 Minuten um 100 Geräte herzustellen. Eigentlich ganz einfach!

3. Die Seerosenblätter bedecken den halben See nach 47 Tagen. Wenn sich die Menge an Seerosenblätter mit jedem voranschreitenden Tag verdoppelt, würde sich ihre Menge für jeden Tag, den wir rückwärts zählen, halbieren. Daher ist der See an Tag 47 halb bedeckt mit Seerosenblättern.

In einer Umfrage mit 3.428 Testpersonen kam heraus, dass 33 Prozent der Befragten alle drei Fragen falsch beantwortet haben, 83 Prozent lagen mindestens mit einer Antwort daneben.

Sehen Sie auch: Wissen Sie, welche Stadt am lebenswertesten ist?

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen