Blaue Funken: Bezirksvertretung stimmt gegen Ausbau des Turms am Sachsenring

Hintergrund waren unter anderem Bedenken bezüglich des Denkmalschutzes

Mit knapper Mehrheit hat die Bezirksvertretung Innenstadt am Donnerstagabend das Ausbauvorhaben der Karnevalsgesellschaft Blaue Funken für ihre Veranstaltungsräume im Turm am Sachsenring abgelehnt.

Das Gremium hat zwar nur beratenden Charakter, dennoch handelt es sich bei der Entscheidung laut Bezirksbürgermeister Andreas Hupke (Grüne) um einen „kleinen Dämpfer“ für die KG. Er selbst hatte seine Zustimmung gegeben und hält die Entscheidung für ein „falsches Signal“ an die Karnevalisten.

Bezirksvertretung stimmte ähnlichem Vorhaben der Kölner Ehrengarde zu

Die Bezirksvertretung hatte bei einer vorangegangenen Sitzung einem vergleichbaren Erweiterungsvorhaben der Kölner Ehrengarde zugestimmt, Hupke zufolge sei mit „zweierlei Maß gemessen“ worden. „Der Ehrengarde ist bewilligt worden, einen ergebnisoffenen Wettbewerb für die Erweiterung der Hahnentorburg am Rudolfplatz auszurichten, das hätte man auch den Funken zugestehen können, ohne einen Freifahrtschein auszustellen“, sagt er.

Gegen den Ausbau des Funken-Heims hatten die Vertreter von Deine Freunde, Die Guten sowie Die Linke und zwei Grünen-Fraktionsmitglieder gestimmt. Hintergrund waren unter anderem Bedenken bezüglich des Denkmalschutzes. (ihi)...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen