Blaulicht-Blog: Mann am U-Bahnhof Südstern mit Messer angegriffen

·Lesedauer: 1 Min.

+++ Mann am Südstern mit Messer angegriffen +++

Am U-Bahnhof Südstern in Kreuzberg hat es am Mittwoch gegen 20 Uhr einen Angriff mit einem Messer gegeben. Dabei wurde ein Mann verletzt, schwebt aber nicht in Lebensgefahr, wie ein Sprecher der Polizei am frühen Donnerstagmorgen sagte. Nach Angaben der Polizei waren zwei Männer auf dem Bahnsteig auf den 28-Jährigen zugekommen und hatten ihm Stiche in den Unterkörper versetzt. Er kam in ein Krankenhaus und wurde noch in der Nacht operiert.

+++ Polizisten sollen im Dienst Radio mit Hakenkreuzen gekauft haben +++

Zwei Berliner Polizisten sollen im Dienst ein altes Radio mit Hakenkreuzen gekauft haben. Dabei sollen sie in Uniform gewesen sein und den Volksempfänger aus den 1940er Jahren in ihrem Dienstfahrzeug transportiert haben, heißt es in einem Bericht der Berliner Abendschau des rbb. Ein Polizeisprecher bestätigte am Donnerstagabend, dass es eine Untersuchung zu diesem Vorfall gebe. Ein Zeuge sei dazu bereits vernommen worden. Der Staatsschutz ermittele, weil es hier um NS-Symbole gehe. Darüber hinaus werde dieser Fall auch disziplinarrechtlich geprüft. Sollte er sich bestätigen, sei das schlecht für die Außenwahrnehmung der Berliner Polizei. Ein Zeuge hatte der rbb-Abendschau Fotos von dem Vorfall in einem Antiquitätenhandel zugespielt.

Nach Angaben eines Polizeisprechers gibt es zurzeit mehr als 30 Disziplinarverfahren wegen rechtsextremistischer Motivation bei der Berliner Polizei. Es sei aber nicht einfach, Polizeibeamte desha...

Lesen Sie hier weiter!