Blinken: Putin in Ukraine-Krieg nicht ernsthaft an diplomatischer Lösung interessiert

·Lesedauer: 1 Min.
US-Außenminister Antony Blinken (AFP/BONNIE CASH) (BONNIE CASH)

US-Außenminister Antony Blinken hat dem russischen Präsidenten Wladimir Putin vorgeworfen, im Ukraine-Krieg nicht ernsthaft an einer diplomatischen Lösung interessiert zu sein. "Wir haben bislang kein Anzeichen dafür gesehen, dass Präsident Putin es mit bedeutungsvollen Verhandlungen ernst meint", sagte Blinken am Dienstag bei einer Kongressanhörung.

Die USA würden darauf setzen, die Ukraine militärisch wie diplomatisch zu stärken, führte Blinken, der am Wochenende in Kiew den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj getroffen hatte, aus. "Unser Ziel ist es sicherzustellen, dass sie die Fähigkeit haben, die russische Aggression abzuwehren, und ihre Position an einem künftigen Verhandlungstisch zu stärken."

fs/ck

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.